Günter Brakelmann: Gewalt und ihre Zähmung

Günter Brakelmann: Gewalt und ihre Zähmung
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild

Günter Brakelmann
Gewalt und ihre Zähmung

120 Seiten, Paperback
Format 15,2 x 22,2 cm
ISBN 978-3-7858-0698-2

12,95 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten





  • Details
  • Kunden-Tipp

Produktbeschreibung

Nichts ist angesichts der Karfreitagsgeschichte des Jesus von Nazareth und angesichts der sich immer wieder ereignenden Brutalitäten in der Geschichte aufregender als die Frage: - Gibt es überhaupt eine Bändigung der immer wieder sich ereignenden Destruktion des Humanum in der weltlichen Leidensgeschichte? - Gibt es eine Überwindung der Ideologien, die dem Töten der zum Feind erklärten Menschen und Völker das gute Gewissen geben? - Kann die Kirche, die in weiten Teilen ihrer Geschichte auf der Seite nationalistischer und imperialistischer Praxis gestanden hat, eine Rolle im Kampf gegen die universale Unmenschlichkeit von heute spielen? - Kann der Glaube an Jesus als den Christus Gottes politisch relevante Gegenkräfte für die entbinden, die in seinem Geist leben und wirken wollen? Günter Brakelmann wagt aufgrund seiner jahrzehntelangen Beschäftigung mit dieser Thematik in Vortrag, wissenschaftlichem Austausch und Veröffentlichungen eine Antwort, die herausfordert.

Zum Autor
Prof. Dr. Günter Brakelmann, Geb. 1931 in Bochum, dort 1952 Abitur am Humanistischen Gymnasium. Studium der Ev. Theologie, der Sozialwissenschaften und der neuzeitlichen Geschichte in Bethel, Tübingen und Münster. 1959 Dr. theol., Vikar in Paderborn, Berufs-und Studentenpfarrer in Siegen, 1962–1968 Sozialpfarrer und Dozent an der Ev. Sozialakademie in Friedewald, 1968–1970 Assistent am Institut für Christliche Gesellschaftswissenschaften in Münster, 1970–1972 Leiter der Ev. Akademie Berlin, 1972–1996 Professor für Christliche Sozialethik in der Ev. Fakultät der RUB, kooptiertes Mitglied der Historischen Fakultät für Zeitgeschichte. Mitbegründer und Mitleiter des Instituts für Arbeiterbildung der RUB in Recklinghausen, Mitglied der sozialen und der politischen Kammern der EKD, Leiter des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD in Bochum, Mitglied der ev. Synode Westfalens. Mitglied der Grundwertekommission der SPD, Vorsitzender des überparteilichen Arbeitskreises „Sicherung des Friedens. Elfter Mann in Aufsichtsräten der Stahlunternehmen Hoesch-Hohenlimburg, Krupp-Edelstahlprofile Siegen und Salzgitter.Flach und Peiner Träger. Mitglied des Rundfunks- und Verwaltungsrats des WDR, Vorsitzender des Verwaltungsrates der Bavaria-Filmgesellschaft. Seit der Emeritierung 1996 Schwerpunkte in der Forschung und Publizistik: Geschichte des neuzeitlichen Protestantismus, des Antisemitismus, des Ersten Weltkriegs und des Widerstands gegen den Nationalsozialismus

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Neue Tauflieder
Ich wünsch dir einen Engel
Neue Tauflieder zu bekannten Melodien

Hg. in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Gottesdienst und Kirchenmusik im Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung der Ev. Kirche von Westfalen

32 Seiten, Paperback, geheftet
Format 21,0 x 14,8 cm (DIN A5)
ISBN 978-3-7858-0737-8
 
ab 6,00 EUR
exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Kunden Login

Kunden-Hotline:
0521 - 9440 137