Dammann: Glaubwürdigkeit

Dammann: Glaubwürdigkeit
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild

Egon Dammann
Glaubwürdigkeit und Menschenwürde
Provozierende Bildersprache Jesu am Kreuzweg

56 Seiten, Paperback, Format 21,0 x 14,8 cm
ISBN 978-3-7858-0664-7

Inhaltsverzeichnis

14,95 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten





  • Details
  • Rezensionen
  • Kunden-Tipp

Produktbeschreibung

»Ihr seid nicht mehr Knechte, sondern meine Freunde.« (Matthäus 15,15)
»Wer an der Würde des Lebens arbeitet, arbeitet am Evangelium.« (Margot Käßmann)

Der »vergessene Aufbruch« ist das Schlagwort für das II. Vatikanische Konzil. Es gelang der katholischen Kirche danach nicht, Jesu Einladung zum Abendmahl in seinem Sinne zu feiern. Denn Jesus lebt und verkündet die bedinungslose Zuwendung der Liebe Gottes zu jedem Menschen. Ausgerechnet bei den Mahlfeiern bleibt diese einzigartige Bedingungslosigkeit abgeschwächt: Jede Christin und jeder Christ muss zuvor die eigene Sündhaftigkeit und Unwürdigkeit bekennen und wird darauf mit Vehemenz festgelegt. Jesus spricht aber eine andere Sprache.

Der Künstler H. G. Bücker versucht in seinen Skulpturen, gegen die Drohbotschaft des Mittelalters die Frohbotschaft des Christus zu stellen. Und Christen vor Ort handeln inzwischen selbstständig. Sie ignorieren in dieser Frage die Autorität der katholischen Kirche. Dieses Buch will anregen, dicht am biblischen Text den Kern des Abendmahlgeschehens neu zu entdecken. Es gibt Impulse für eine Erneuerung einer menschenfreundlichen Liturgie vor dem Hintergrund gelebter und geglaubter Menschenwürde.

Kundenrezensionen:

Autor:  am 08.12.2014     Bewertung:5 von 5 Sternen!

Durch die Buchhandlung erhielt ich dieses Buch. Ich habe es durchgehend gelesen, denn es bewegte mich immer mehr.
Die Kritik an der kirchlichen Institution und ihrer scheinbar unwandelbaren Lehre und Liturgie interessierte mich als evangelischer Christ weniger; aber die positive einfühlsame Interpretation des Kreuzweges ließ mich wirklich
mit-gehen. Vor allem das 3. Kap. beeindruckte mich durch seine knappen Sätze, durch klare Aussagen und einladende Liturgieen. Sie ermutigen zu Vertrauen, zu Selbst- und Gottvertrauen; sie sind Zuspruch und vermitteln dankbare Annahme und Geborgenheit. Ein wirklich gutes Buch! Empfehlenswert!
Bernhard Korn, Pfarrer i.R.

Autor:  am 23.11.2014     Bewertung:5 von 5 Sternen!

Hier findet der Leser eine ermutigende Streitschrift zum Thema \"Menschenwürde\". Anhand des Kreuzweges H.G. Bückers gelingt es dem Autor längst überfällige Reformen zu veranschaulichen und voranzutreiben. Das Buch deckt nicht nur alte, klerikale Struktuten auf, sondern weckt auch die Hoffnung, dass eine menschenfreundliche Liturgie endlich umsetzbar ist. Es macht Mut, sich dem Anliegen des Autors anzuschließen.
Absolut empfehlenswert!

Autor:  am 18.11.2014     Bewertung:5 von 5 Sternen!

Egon Dammann gliedert sein Buch in drei Kapitel: Nach der Bezugnahme auf das II. Vatikanische Konzil (1. Kapitel - Der vergessene Aufbruch) und den vom Künstler Bücker gestalteten Kreuzweg in Telgte (2. Kapitel - Der Kreuzweg), geht er auf die Würde des Menschen in der Liturgie ein und eröffnet diverse Möglichkeiten der Veränderung (3. Kapitel - Liturgie-Reform).
Das Buch gefällt mir sehr gut. Es ist leicht und anschaulich geschrieben und schafft stets einen Bezug zur heutigen Welt. Der Autor schafft es, ein schwieriges Thema leicht aufzubereiten und sogar für Andergläubige Bezugspunkte zu schaffen.
Das 3. und letzte Kapitel hat sich für mich persönlich als das bedeutsamste Kapitel herausgestellt. Der Autor öffnet dem Leser in klarer und eingängiger Sprache die Augen für eine Liturgie in Würde. Wie wohltuend! Manchmal bedarf es dafür lediglich einer anderen Wortwahl und Sprache - doch dafür bedarf es auf Seiten der Kirche der Bewusstwerdung bisheriger Strukturen und Rituale. Egon Dammann schafft dies in klarer Sprache und kurzen Kapiteln und macht Anregungen zu allen wichtigen Themenbereichen: Gottesdienst, Eucharistiefeier, Taufe, Firmung, Beichte, Sterbesakrament usw. Ich hatte beim Lesen so manche Aha-Erlebnisse und war erstaunt, wie man die Würde des Menschen bereits durch kleine Veränderungen achten und wertschätzen kann.
Auch als mittlerweile Religionsfreie hat mich dieses Büchlein sehr berührt und ich wünsche den Gedanken eine weite Verbreitung; denn diese Gedanken der Würde finden sich in allen spirituellen Gedanken wieder und vereinen die Menschen dort, wo wir alle Zuhause sind - in Gott. Mögen viele Menschen von den Wahrheiten dieses Buches erreicht und berührt werden und die Kirche in eine neue Ära führen.


Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Klute, Schott: Vorlesegeschichten

Dirk Klute | Hanna Schott (Hg.)
Vorlesegeschichten für therapeutisch-seelsorgliche Gespräche
bitter – süß – heilsam

200 Seiten, Paperback
Format 15 x 20,5 cm
ISBN 978-3-7858-0634-0

Inhaltsverzeichnis

vergriffen, keine Neuauflage

Lieferzeit: ausverkauft
14,95 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
PLAYMOBIL Martin Luther

PLAYMOBIL-Figur "Martin-Luther"
mit Schreibfeder und Bibel
zum 500-jährigen Jubiläum der Reformation

Weiterhin bestellbar über unseren Werbemittel-Shop. Bitte hier klicken

Größe der Faltschachtel: ca. 10 x 10 x 3,5 cm
Nummer: 9325
 

 
2,39 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Kunden Login

Kunden-Hotline:
0521 - 9440 137